Unbeholfener Terrorismus

Ein Mann fährt mit seinem Auto in die SPD-Zentrale in Berlin. Vor dem CDU-Haus wird zudem brennbares Material gefunden – der Mann sagt, er habe es dort abgelegt. […] Das Auto durchbrach gegen Mitternacht die Scheiben im Eingangsbereich des Willy-Brandt-Hauses in Kreuzberg. […] Im Inneren des Fahrzeugs brach ein Feuer aus. Die Sprinkleranlage startete laut Polizei sofort und löschte die Flammen.

Seufz. Gewalt ist natürlich keine Lösung für politische Angelegenheiten. Aber mal ehrlich: Da Anschläge jetzt eh zum Leben in einer modernen Großstadt gehören und davon ständig Unschuldige betroffen sind… Nun wählt mal einer zur Abwechslung seine Ziele mit Augenmaß und — es ist ausgerechnet der inkompetenteste Terrorist Deutschlands!

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171892463/Berlin-Mann-faehrt-mit-Brennmaterial-in-SPD-Zentrale-Gaskartuschen-bei-CDU.html

Weiterlesen Unbeholfener Terrorismus

Umtausch ausgeschlossen: Halbierte Gefährder und andere Geschenke.

»In Deutschland werden derzeit etwa 720 Personen als sogenannte islamistische Gefährder geführt. Bei etwa der Hälfte liegt aber womöglich kein besonderes terroristisches Risiko vor. Das berichten die Süddeutsche Zeitung sowie der NDR und WDR unter Berufung auf eine Untersuchung durch die Polizeibehörden der Länder und das Bundeskriminalamt. Demnach gilt allerdings auch eine fast gleich große Gruppe als hochgefährlich.« [1]

Weiterlesen Umtausch ausgeschlossen: Halbierte Gefährder und andere Geschenke.

Deutschland im Dezember. Nervig wie immer, nur halt kälter.

Ich mag grad nicht. Eigentlich sollte ich im Bett liegen, eine schöne heiße Tasse Rum mit einem Schuss Tee in der Hand, und vielleicht würde sich sogar diese eher durchschnittliche Erkältung doch noch als tödlicher Virus entpuppen und mich von dem ganzen Elend erlösen. Passiert natürlich nicht, wäre zu einfach. Stattdessen der übliche Wahnsinn, kein Rum, ich verliere den Überblick über die Wetten in meinem Freundeskreis, welcher Weihnachtsmarkt dieses Jahr zuerst platt gebügelt wird und überhaupt. Schlagzeilen. Jede Menge Schlagzeilen:

Weiterlesen Deutschland im Dezember. Nervig wie immer, nur halt kälter.

New York-Terrorist ohne Navi

Bei dem Täter soll es sich um Akayed Ullah handeln. Er stammt mutmaßlich aus Bangladesch, ist 27 Jahre alt. Laut den Ermittlern soll er in Brooklyn leben. […] Sein Motiv: Rache. Den Ermittlern sagte er angeblich: »Die haben mein Land bombardiert, und ich wollte hier Schaden anrichten.«

Okay, aber… Bangladesch wurde gar nicht von den USA bombardiert? Und die USA wurden auch nicht von Bangladesch bombardiert. Wer bitte ist also »die« und welches ist »sein« Land? Ich bin verwirrt. Er scheinbar auch.

Quelle: http://www.bild.de/news/ausland/new-york/bomben-explosion-in-manhattan-54154156.bild.html

Weiterlesen New York-Terrorist ohne Navi

Einmal Musel erzürnen, bitte.

Arabische Politiker sprachen gar von einem neuen »Flächenbrand in Nahost, sollte Trump die US-Botschaft tatsächlich nach Jerusalem verlegen – und damit die Stadt einseitig als Hauptstadt Israels anerkennen. Die Arabische Liga fürchtet ein Aufflammen von »Fanatismus und Gewalt«.

Wer so alles dagegen ist: Palästinenserpräsident Abbas, die Vereinten Nationen, die Europäische Union, Sigmar Gabriel, Emmanuel Macron, Saudi-Arabien, die Arabische Liga, der türkische Präsident Erdoğan, sowie die Terrororganisationen PLO und Hamas. — Liest sich wie die Siegerehrung bei der Arschkrampen-Olympiade! An Trumps Stelle würde ich jetzt zwei Botschaften in Jerusalem bauen. Mindestens.

Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017–12/israel-jerusalem-hauptstadt-usa-eu-deutschland

Weiterlesen Einmal Musel erzürnen, bitte.

Die Genossen-Hotline funktioniert

Am frühen Dienstagmorgen haben Ermittler mehr als 20 Wohnungen mutmaßlicher G20-Randalierer durchsucht. In der linken Szene sollen aber bereits am Montag Warnungen über die bevorstehende Razzia kursiert sein. Nach Informationen des SPIEGEL warnten sich linke Aktivisten über den verschlüsselten Kurznachrichtendienst Signal. In einer Nachricht heißt es, es werde am Dienstag Hausdurchsuchungen geben.

Komisch, oder? Da das Wohlwollen für diese Szene in Polizeikreisen aus unerfindlichen Gründen gegen Null tendiert, lohnt sich vielleicht mal ein strenger Blick in Richtung der Staatsanwaltschaften. Nur so als Idee.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-razzia-linke-szene-soll-gewarnt-gewesen-sein-a-1181825.html

Weiterlesen Die Genossen-Hotline funktioniert

Demokratie hinter Stacheldraht

Die Polizei greift beim AfD-Parteitag zu außergewöhnlichen Sicherheitsvorkehrungen: Um das Kongresszentrum in Hannover zu sichern, kommt auch Nato-Stacheldraht zum Einsatz. […] Zu zwei »Kundgebungen« am Samstag werden im Zentrum der niedersächsischen Landeshauptstadt laut Polizei rund 8500 »Teilnehmer« erwartet.

Mein Tipp: Einfach mal pauschal alle vorläufig festnehmen. Das könnte ein Aufklärungs-Superwochenende werde. Ein nicht unerheblicher Prozentsatz dieser Klientel dürfte noch die eine oder andere Rechnung in Hamburg zu begleichen haben…

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171166777/Polizei-schuetzt-Politiker-der-AfD-mit-Nato-Stacheldraht.html

Weiterlesen Demokratie hinter Stacheldraht

Bock bewirbt sich erneut als Gärtner

Der Innenminister sagte am Donnerstag, dass eine stabile Politik nötig ist, um Deutschland sicher zu machen. Die Zahl der Gefährder sei so hoch wie nie. […] Mit Blick auf die möglichen Gespräche zwischen Union und SPD über eine weitere große Koalition sagte de Maizière: »Wenn sie zum Erfolg führen, ist es gut für unser Land.«

Nur, damit ich das richtig verstehe, Thomas: Eine erneute Koalition der beiden Parteien, die in den letzten vier Jahren dieses Land gemeinsam an die Wand gefahren und dafür gesorgt haben, dass sich so viele Gefährder wie nie zuvor hier tummeln — die wäre extrem hilfreich, um Deutschland sicherer zu machen? Ist es das, was Du gerade vorgeschlagen hast? In dem Fall würde ich es gern mal vier Jahre ganz ohne Regierung versuchen. Nur mal testhalber.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/terrorgefahr-de-maiziere-mahnt-zur-eile-bei-regierungsbildung-aus-sicherheitsgruenden/20652396.html

Weiterlesen Bock bewirbt sich erneut als Gärtner

USA: Reisewarnung für Europa

Das US-Außenministerium hat eine offizielle Reisewarnung für Europa ausgesprochen. US-Bürger sollen demnach auf Festen und Veranstaltungen wachsam sein. Vor allem in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel sei die Terrorgefahr erhöht.

Ich weiß, was ihr jetzt denkt, aber kein Grund zur Sorge! Das gilt nur für US-Bürger…

Quelle: https://www.derwesten.de/politik/terrorgefahr-usa-warnen-buerger-vor-reisen-nach-europa-id212572563.html

Weiterlesen USA: Reisewarnung für Europa

Fesselspiele am Hamburger Flughafen

Im Billigflieger auf und davon — trotz Fußfessel: Er wurde lückenlos überwacht und konnte sich doch über den Hamburger Flughafen absetzen. Ein mutmaßlicher Terrorist aus Syrien ist nach SPIEGEL-Informationen durch alle Sicherheitskontrollen spaziert. Wie ist das möglich?

Tja. Wie ist das möglich? Wie ist es möglich, dass ein mutmaßlicher syrischer Terrorist überhaupt in Deutschland herumläuft und problemlos ein Flugzeug besteigen kann? Es ist ja nicht so, dass das eine technische Frage wäre. Wobei man sich natürlich über den Nutzen einer elektronischen Fußfessel generell streiten kann (bzw. jetzt eher nicht mehr, danke für das anschauliche Beispiel!). Wirklich zuverlässig funktioniert übrigens nur eine analoge Kopffessel.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terrorismus-gefaehrder-fliegt-trotz-fussfessel-ins-ausland-a-1178292.html

Weiterlesen Fesselspiele am Hamburger Flughafen