Schlagwort-Archiv: Mord

Kandels überraschendes Problem: Nazis. Überall Nazis!

Wenn jemand dafür bekannt ist, die berechtigten Sorgen der Kandeler und Kandlererinnen ernst zu nehmen, dann wohl ihr geliebter Bürgermeister Volker Poß: »Angst und tiefe Verunsicherung« spürt er zielsicher bei seinen Bürgern. Nein, nicht etwa vor »minderjährigen« Messerstechern, natürlich nicht — sondern vor denjenigen Menschen, die deshalb protestieren!

Weiter lesen »

Kopieren gegen das Vergessen

»Das ist eine mobile Gedenktafel. Sie soll verhindern, dass die Opfer und die Verantwortlichen der offenen Grenze in Vergessenheit geraten. Jeder der sie findet ist aufgerufen, sie 10 mal zu kopieren und zu verbreiten um den ZWEITEN Tod der Opfer zu verhindern.« (Martin Sellner) Download unter: https://martin-sellner.at/mobile-gedenktafel/

Zynisch: Der Mörder, der eben zufällig zu uns kam

Wer kennt sie nicht, diese Berichte, deren Lektüre einem das Messer in der Tasche aufgehen lassen (darf man das noch so formulieren?). Hier ist wieder mal so einer — Produkt einer »Journalistin«, die seit 2015 den Schuss nicht gehört hat (auch das ist nur so eine Redensart). Wie weit sie damit von der Realität entfernt …

Weiter lesen »

»Schatz, das ist nichts Persönliches… Oh, warte, doch!« #120db

Ein Mann aus Syrien tötete in den späten Abendstunden seine Ehefrau. Laut dem Online-Bericht der »Leipziger Volkszeitung« erstach der 33-Jährige seine Frau vor den Augen der gemeinsamen Kinder mit einem Messer. […] Der Mord sei innerhalb eines Gebäudes geschehen und habe sich familienintern abgespielt, lautet der nicht ganz verständliche Grund für die tagelange Geheimhaltung durch …

Weiter lesen »

Kandel-Messerstecher: Sein Asylantrag wurde vor Monaten abgelehnt!

Der aus »Afghanistan« stammende »Verdächtige«, der vergangene Woche seine 15 Jahre alte Ex-Freundin erstochen »haben soll«, ist nach »offiziellen Angaben« selbst »15 Jahre« alt. Der Vater des Mädchens bezweifelt das aber. […] Der »Flüchtling«, dessen Asylantrag nach Angaben der Ermittler im Februar 2017 abgelehnt worden war, schweigt bisher. Dazu passend das selbe dümmliche »MIA warum?«-Foto, …

Weiter lesen »

Jetzt erst recht: Das Video, für das Martin Sellner gesperrt wurde!

»Es reicht mir. So kann und wird es nicht weitergehen. Wir werden eine adäquate Antwort auf diesen Krieg gegen unsere Frauen finden und keinen der eigentlich Verantwortlichen mehr verschweigen. […] Obwohl ich in diesem Video klarmache, dass ich auf keinen Fall jeden Einzelnen einer gesamte Bevölkerungsgruppe beschuldige, und Belege dafür bringe, warum sich brutalste Gewalttaten …

Weiter lesen »

Unheilbar: Verleugnung im Endstadium

FOCUS Online: »Im aktuellen Fall handelt es sich bei dem Täter mutmaßlich um einen Jungen aus Afghanistan. Könnte das Frauenbild, das er auch seiner Heimat mitgebracht hat, eine Rolle spielen?« — (Der Münchner Sozialpädagoge Andreas) Dexheimer: »Ich denke nicht, dass es irgendeine Rolle gespielt hat. Denn grundsätzlich ist das Frauenbild von jungen Afghanen von Wertschätzung …

Weiter lesen »

Das ultimative Blutopfer der Gutmenschen: ihre eigenen Kinder.

Eine junge Frau wird von einem illegalen Einwanderer ermordet, der mehrfach vorbestrafte Täter wird mit einem absurden Fehlurteil belohnt und die Empörung ist groß. Beispielsweise empört sich die deutsche Presse darüber, dass sich Donald Trump darüber empört. Dabei bietet der Fall reichlich passende Gelegenheiten für aufrichtiges Entsetzen. Das da war die einzig Unpassende. Der STERN …

Weiter lesen »

Ärger im Schlepper-Paradies

Sieben Wochen nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta sind zehn Verdächtige festgenommen worden. […] Die getötete 53 Jahre alte Bloggerin hatte auch Enthüllungen über die Regierung Muscats veröffentlicht. […] »Ich habe eine klare Vorstellung, was sie getan haben und wer sie sind, aber ich kann zu diesem Zeitpunkt nicht mehr Informationen bekannt …

Weiter lesen »

Unbegleitet ja, minderjährig nein.

Der nach dem Mord an einer Studentin in Freiburg angeklagte Flüchtling Hussein K. ist wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge älter als 21 Jahre. Die Analyse eines Eckzahnes des Angeklagten habe ergeben, dass Hussein K. 25 Jahre alt ist […] Hussein K. kam im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland und galt als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling. Frei nach …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «