Schlagwort-Archiv: Grenzen

Lebenszeichen

Nachdem einige Mitbürger besorgt nachgefragt haben, sehe ich mich zu einer Entwarnung verpflichtet: Ja, ich lebe noch! Keine Panik. Weder bin ich des Schreibens überdrüssig geworden, noch im Keller des Kanzlerinnenamtes mit Kabelbindern gefesselt oder an kulturell bedingtem Herzversagen verendet.

Weiter lesen »

Ungarn hält uns täglich 5.000 illegale Migranten vom Hals

Kaum verpufft der politische Budenzauber vom Wochenende in einem ranzigen Wölkchen aus Nichts (überrascht?) [1], sitzt unser Heimathorst schon im Ruderboot und versucht panisch, aus Merkels Torpedoreichweite zu paddeln — während eben jene (ganz in ihrer Tradition staatlich organisierter Kriminalität) Asylsuchende ohne Bleibeperspektive mit üppigen Bestechungsgeldern zur Heimreise überredet. [2] Na, heute schon gekotzt?

Weiter lesen »

Was wurde aus… Erklärung 2018, IBÖ‐Prozess, Tommy Robinson und Farmlands?

Vieles hat sich in den letzten Wochen und Monaten getan und mancher Faden blieb unterwegs scheinbar lose hängen. Das geht natürlich nicht. Zeit, in diesen turbulenten Tagen für einen kurzen Moment inne zu halten und zu schauen, was aus den Projekten wurde, für die auch ich hier eifrig »getrommelt« habe.

Weiter lesen »

EU‐Migrationsgipfel: Wie Sie sehen, sehen Sie — nichts!

Von »Einigung«, einem »Durchbruch« gar nach »stundenlangem Ringen« berichtet die Tagesschau und entlarvt doch bereits in der Schlagzeile das ganze Schauspiel als eine Tüte heiße Luft: »EU will geschlossene Aufnahmelager« [1] — Falls jemand mitmacht. Freiwillig. Oder so.

Weiter lesen »

Eine Seefahrt, die ist… zwecklos?

Viel hätte ich dafür gegeben, Augenzeugin der dummen Gesichter an Bord der Aquarius just in jenem denkwürdigen Moment sein zu dürfen, als den notorischen Schleppern dämmerte, dass Bunt‐Europa nicht nur die Tür hinter ihnen zugemacht, sondern auch gleich den Schlüssel weggeworfen hat. Aber man kann ja nicht alles haben.

Weiter lesen »

Defend Europe: Es gibt keine Grenzen, außer man schützt sie!

https://youtu.be/lbvRQSb221g

London has fallen — oder: Eine gute und eine schlechte Nachricht

Die Gute zuerst: Grenzsicherung, Terror‐Bekämpfung, Abschiebung und ähnliche Anachronismen ehemaliger Rechtsstaatlichkeit funktionieren in Europa noch (oder wieder) ziemlich gut. Erschreckend gut sogar! Die Schlechte: Leider nur sehr selektiv. Diese Maßnahmen richten sich immer unverhohlener gegen Kritiker, Journalisten und unbescholtene Bürger. So war das eigentlich nicht gedacht.

Weiter lesen »

Migrationsforscher: Was den Deutschen wirklich fehlt…

»Der ›Migrationsforscher‹ Rass« (toller Name!) »bewertet die Integration von Flüchtlingen hierzulande als Erfolgsgeschichte. Trotzdem werde Zuwanderung oft mit Konflikten assoziiert. Den Deutschen fehle Selbstbewusstsein und Gelassenheit«, druckt die WELT widerspruchslos ab. [1] Man würde annehmen, dass langsam auch der letzte Ignorant von der Realität geerdet wurde, aber nein. Der Nachschub an Forschungsobjekten darf natürlich nicht …

Weiter lesen »

Jagd auf die Geisterflotte

Im ersten Halbjahr 2017 wuchs die »Rettungs«-Armada der NGOs im Mittelmeer auf 23 Schiffe an (Kleinstboote, Flugzeuge und Drohnen nicht mitgerechnet), von denen sich zeitweilig fast alle im Dauereinsatz befanden. Das Geschäft brummte und war auf stetige Expansion ausgelegt; der Erwerb zusätzlicher Schiffe durch »die üblichen Verdächtigen« und auch neue Akteure (z.B. »Mission Lifeline« aus …

Weiter lesen »

Gefahr für Dänemark: Wir.

»Auch die dänische Regierung will die Grenzkontrollen wegen Terrorgefahr verlängern. In einem Brief an die EU heißt es, die hohe Zahl illegaler Einwanderer in Deutschland sei ›eine echte Sicherheitsbedrohung‹.«, berichtet der SPIEGEL. [1] Anscheinend haben die Dänen aus dem Zweiten Weltkrieg die richtigen Schlussfolgerungen gezogen: Ein Deutschland mit einer geisteskranken Person an der Spitze mauert …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «