Lecker Frischfleisch für die schwedischen Lustomas

Drei Frauen, die in einem Flüchtlingsheim in der schwedischen Gemeinde Örnsköldsvik tätig waren, sind der intimen Beziehungen mit minderjährigen Asylbewerbern überführt worden. […] Anfang Sommer hatte der schwedische Staatssender SVT darüber berichtet, wie Betreuerinnen in Migrantenwohnheimen mit ihren Schützlingen Partys – u.a. mit Lapdance – feierten. […] Auch im Sommer 2017 war eine heftige Ethik‐Debatte ausgebrochen, die vor allem alleinstehende Frauen mittleren Alters betroffen habe, die für eine »großzügigere« Einwanderungspolitik plädierten, um die unbegleiteten Flüchtlinge als »boytoy« (dt: Lustknabe) benutzen und sexuelle Beziehungen mit ihnen haben zu dürfen. […] Die Debatte wurde intensiver, nachdem Youtuber […] eine Reihe von Videos veröffentlichten, auf denen zu sehen ist, wie mehrere schwedische Frauen mittleren Alters zusammen mit den »Flüchtlingskindern« (von denen einige schon über 30 Jahre alt sind) vor der Kamera posieren.

Kann man sich unmöglich ausdenken… Zählt da eigentlich die tatsächliche oder die gefühlte Minderjährigkeit?

Quelle: https://de.sputniknews.com/amp/panorama/20180123319197118-schweden-sex-skandal-minderjaehrige-migranten/

Weiterlesen

Frauenmarsch zum Kanzleramt

Normalerweise mache ich nicht unbedingt in einem extra Artikel »Werbung« für Veranstaltungen, denn es gibt schlichtweg zu viele davon, die es verdient hätten. Diese hier fällt allerdings etwas aus dem Rahmen und kann ein bisschen zusätzliche Aufmerksamkeit gut gebrauchen. Leyla Bilge organisiert derzeit für den 17. Februar einen Frauenmarsch zum Kanzleramt. Ohne Muschimützen und Burkas. Männer dürfen natürlich mitgebracht werden 😉

Weiterlesen

Emanzipation auf Islamisch: Kochen, Putzen, Bomben basteln.

Der Verfassungsschutz in Nordrhein‐Westfalen warnt davor, dass in Deutschland salafistische Parallelgesellschaften entstehen – gefährliche Frauen‐Netzwerke! […] Die 40 „Schwestern“, die in NRW beobachtet werden, haben laut Freier ein komplettes salafistisches Programm – von der Kindererziehung über das Kochen und die Interpretation von Religionsvorschriften bis zur Hetze gegen „Nichtgläubige“. Ihr Netzwerk werbe und missioniere aggressiv im Netz. […] Rund 50 deutsche Islamistinnen sind bisher aus den umkämpften Regionen in Syrien und Irak nach Deutschland zurückgekehrt.«

Wenn ich so drüber nachdenke, war die Unterdrückung der Frau im Islam irgendwie doch weniger problematisch…

Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/isis/frauen-kinder-gefaehrder-54302698.bild.html

Weiterlesen

Ist Weibsvolk anwesend?

Im neu gewählten Landtag ist der Frauenanteil von 31,4 auf knapp 28,5 Prozent gesunken. […] Der Frauenanteil der CDU etwa sank von 25,5 auf 18 Prozent, obwohl CDU‐Spitzenkandidat Althusmann im Wahlkampf angekündigt hatte, im Falle eines Wahlsieges die Hälfte seines Kabinetts mit Frauen zu besetzen.

Interessant, worüber sich manche Zeitgenossen Gedanken machen. Ich bin eine Frau und mich interessiert vor allem, welche Parteien im Landtag vertreten sind. Mit oder ohne Regel ist egal. Ging es nicht ursprünglich darum in der Politik? Davon abgesehen: Da hat jemand »Gleichberechtigung« nicht verstanden:

Wenn beispielsweise 85 Prozent Frauen gewählt wurden und weniger als 50 Prozent im Kabinett landen, dann könnte das ein Hinweis auf Diskriminierung sein. Könnte, muss nicht. Wenn überhaupt nur 15 Prozent ein Mandat erringen und 50 Prozent ins Kabinett einziehen — dann ist es ganz sicher Diskriminierung. Und Schwachsinn obendrein.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/live169643811/Schlafwagen-Wahlkampf-In-der-CDU-waechst-der-Unmut.html

Weiterlesen

Es kommt nicht auf die Größe an!

Nach einer tödlichen Messer‐Attacke am wichtigsten Bahnhof von Marseille gehen Ermittler einem Terrorverdacht nach. Der Angreifer tötete am Sonntag nach Angaben aus französischen Sicherheitskreisen zwei Frauen, bevor er von Soldaten erschossen wurde. […] Der Sender Franceinfo zitierte eine Augenzeugin, wonach der Mann bei der Attacke „Gott ist groß“ auf Arabisch gerufen habe.

Hoffentlich kommt jetzt keiner auf die Idee, dass das etwas mit dem Islam zu tun hat. Man sollte da keine voreiligen Schüsse abgeben. Es könnte beispielsweise auch ein psychisch labiler Einzeltäter gewesen sein, der im Sinne irgendeiner anderen arabischen, frauenhassenden Religion mit einem großen Gott… Vielleicht sollte man erstmal mit dem Zollstock alle Religionen mit kleinen Göttern ausschließen. Nur zur Sicherheit.

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article169219949/Mann-ersticht-Passanten-und-wird-von-Polizei-erschossen.html

Weiterlesen
Menü schließen