Unheilbar: Verleugnung im Endstadium

FOCUS Online: »Im aktuellen Fall handelt es sich bei dem Täter mutmaßlich um einen Jungen aus Afghanistan. Könnte das Frauenbild, das er auch seiner Heimat mitgebracht hat, eine Rolle spielen?« — (Der Münchner Sozialpädagoge Andreas) Dexheimer: »Ich denke nicht, dass es irgendeine Rolle gespielt hat. Denn grundsätzlich ist das Frauenbild von jungen Afghanen von Wertschätzung geprägt. Die Mutter hat in der Familie die Hosen an. Diese Wertschätzung gilt ebenfalls jüngeren Frauen oder Gleichaltrigen. Das zeigt auch die Erfahrung unserer Mitarbeiterinnen, die mit jungen afghanischen Männern keine besonderen Probleme haben.«

Ja, wenn das so ist… Vorschlag: Seine Frau und seine beiden Töchter siedeln mal für ein Jahr nach Afghanistan über. Allein. Ohne irgendwelchen Schnickschnack wie Personenschutz und dergleichen. Was soll da schon großartig passieren?

Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/messerattacke-in-kandel-psychologe-ueber-mord-an-15-jaehriger-junge-afghanen-sind-in-gewalt-aufgewachsen_id_8138262.html

Weiterlesen

Schulz ist Niete des Jahres

Der bei der Bundestagswahl unterlegene SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist nach Ansicht von zwei Dritteln der Deutschen der »Verlierer des Jahres 2017«. […] Auf Platz zwei und drei der Negativ-Rangliste landeten CSU-Chef Horst Seehofer und die CDU-Vorsitzende Angela Merkel.

Seht ihr, liebe Kinder: Das passiert, wenn man im Weihnachtsstress vergisst, die Meinungsforscher zu schmieren!

Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/emnid-umfrage-grossteil-der-deutschen-legt-sich-fest-spd-chef-schulz-ist-verlierer-des-jahres_id_8134936.html

Weiterlesen

Emanzipation auf Islamisch: Kochen, Putzen, Bomben basteln.

Der Verfassungsschutz in Nordrhein-Westfalen warnt davor, dass in Deutschland salafistische Parallelgesellschaften entstehen – gefährliche Frauen-Netzwerke! […] Die 40 „Schwestern“, die in NRW beobachtet werden, haben laut Freier ein komplettes salafistisches Programm – von der Kindererziehung über das Kochen und die Interpretation von Religionsvorschriften bis zur Hetze gegen „Nichtgläubige“. Ihr Netzwerk werbe und missioniere aggressiv im Netz. […] Rund 50 deutsche Islamistinnen sind bisher aus den umkämpften Regionen in Syrien und Irak nach Deutschland zurückgekehrt.«

Wenn ich so drüber nachdenke, war die Unterdrückung der Frau im Islam irgendwie doch weniger problematisch…

Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/isis/frauen-kinder-gefaehrder-54302698.bild.html

Weiterlesen

Unbeholfener Terrorismus

Ein Mann fährt mit seinem Auto in die SPD-Zentrale in Berlin. Vor dem CDU-Haus wird zudem brennbares Material gefunden – der Mann sagt, er habe es dort abgelegt. […] Das Auto durchbrach gegen Mitternacht die Scheiben im Eingangsbereich des Willy-Brandt-Hauses in Kreuzberg. […] Im Inneren des Fahrzeugs brach ein Feuer aus. Die Sprinkleranlage startete laut Polizei sofort und löschte die Flammen.

Seufz. Gewalt ist natürlich keine Lösung für politische Angelegenheiten. Aber mal ehrlich: Da Anschläge jetzt eh zum Leben in einer modernen Großstadt gehören und davon ständig Unschuldige betroffen sind… Nun wählt mal einer zur Abwechslung seine Ziele mit Augenmaß und — es ist ausgerechnet der inkompetenteste Terrorist Deutschlands!

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171892463/Berlin-Mann-faehrt-mit-Brennmaterial-in-SPD-Zentrale-Gaskartuschen-bei-CDU.html

Weiterlesen

Der Weihnachtsmann trägt Pink: »Merkel muss weg!«

Jetzt präzisierte Lindner, was er mit »geänderter personeller Konstellation« meint: Bundeskanzlerin Merkel. In einem Interview mit der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« (»FAS«) sagte Lindner, er wolle auch nach Neuwahlen nicht in eine Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel eintreten.

Viel deutlicher kann man kaum werden. Sollten ähnliche Stimmen auch aus der SPD laut werden, würde ich an Merkels Stelle den eigenen Parteigenossen keine Sekunde lang den Rücken zukehren. Wo genau Herr Lindner neben einer (ernsthaft) reformierten CDU noch Platz für die FDP sieht, bleibt vermutlich sein Geheimnis. Auf dem freiheitlichen Stuhl sitzt bereits die AfD.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-lindner-fdp-chef-will-keine-regierungsbeteiligung-unter-merkel-a-1184843.html

Weiterlesen

»Gern geschehen«, oder: Der SPIEGEL schreibt bei mir ab!

Macht? Um Gottes willen, bloß keine Macht. Die FDP will sie nicht, die SPD ziert sich seit Wochen. Was ist los mit diesen Politikern, deren größtes Aphrodisiakum doch Macht sein soll? Vor Naturereignissen wie Erdbeben oder Vulkanausbrüchen seien die Vögel seltsam geflogen, sagten die Menschen früher. Mit einigen Politikern scheint es ähnlich zu sein. Sie spüren, dass etwas bevorsteht, etwas Großes, das Ende der Ära Merkel.

»FDP […] SPD […] Das scheint alles keinen Sinn zu ergeben. Politiker, die plötzlich nicht opportunistisch und reflexartig nach der Macht greifen, ja geradezu gegen ihren Willen zur Regierungsbank getragen werden müssen? Und das, obwohl sie im Grunde alle in die selbe falsche Richtung rennen wollen, nur eben unterschiedlich schnell? Der Schlüssel zu diesem Rätsel liegt in jener Person […] Angela Merkel. Die bleiernen Jahre der Alternativlosigkeit und des ›weiter so!‹ neigen sich langsam (zu langsam) aber sicher ihrem Ende zu.« Aus: »Das leise Ende der Ära Merkel« vom 28. November 2017. [1]

Ich nehme das mal als Kompliment, lieber Spiegel. Zur Not nehme ich auch einen Scheck.

[1] https://dunkeldeutschland.blog-net.ch/2017/11/28/das-leise-ende-der-aera-merkel/

Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/angela-merkel-sollte-sich-zurueckziehen-a-1183550.html

Weiterlesen

Buntes Lexikon, heute: »Hintergrund« (auch ohne Migration)

Nach Angaben der Polizei gerieten in der ersten Etage gegen 19.20 Uhr mehrere Personen mit Migrationshintergrund vor einem Laden in Streit. […] Als der Mitarbeiter der Securityfirma eingreifen wollte, kam es zu einer weiteren verbalen Auseinandersetzung. […] „Beide Männer stürzten dann bei einem Gerangel auf den Boden“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt. Dort wurde dem 28 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiter von einem herbeieilenden weiteren Mann mit dem Fuß ins Gesicht getreten.

»Sei ja vorsichtig, Maggot!«, rief sie. »Fang keinen Streit mit irgendwelchen Ausländern an und komm gleich zurück!« »Mach ich«, sagte er und fuhr zum Tor hinaus. — J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe®

Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Hoefe-am-Bruehl-in-Leipzig-Wachmann-mit-Tritt-ins-Gesicht-verletzt

Weiterlesen

Mordversuch: Antifa überfällt AfD-Mitglied in dessen Wohnung

Gegen 2 Uhr nachts sei die Tür von Dennis B. von außen geöffnet worden. Die Täter hätten die Tür samt Türrahmen aus der Wand gebrochen. […] Als B. den Wohnungsflur betreten habe, seien ihm zwei große Steine auf Kopfhöhe entgegengeworfen worden. Die Täter hätten antifaschistische Parolen gebrüllt, dann habe einer ein Messer gezogen und Dennis B. bedroht. […] Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen, weil die Tat möglicherweise einen politischen Hintergrund habe, berichtet ein Polizeisprecher.

Möglicherweise. Kann man zumindest nicht ausschließen. Eventuell waren es aber auch nur gewöhnliche Einbrecher, die… tja, ich weiß nicht… rein zufällig in diese Wohnung eingebrochen sind, vor Schreck ihre Steine weggeworfen, das Messer aus Angst vor einem rechtspopulistischen Übergriff durch den AfD-Mieter gezogen und antifaschistische Parolen gebrüllt haben, um ihre Tat zu vertuschen und den Verdacht auf die Antifa zu lenken? Oder so. Kann man das denn zu 100% ausschließen?

Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/leverkusen-unbekannte-greifen-afd-mitglied-in-dessen-wohnung-an-aid‑1.7280759

Weiterlesen

Welt soll erfahren, wie Deutschland »Einwanderer« behandelt

Im bayerischen Deggendorf protestieren Flüchtlinge aus Sierra Leone gegen ihre Unterkunft im Transitzentrum. Sie kritisieren die Hygiene, das Essen und die medizinische Versorgung. […] In ihrem Statement teilten die Flüchtlinge mit, dass sie hier in Deutschland Schutz suchten, seien „aber enttäuscht statt beschützt“ worden. Durch ihren Protest solle „die ganze Welt erfahren, wie Deutschland die Einwanderer behandelt“.

Jetzt mal unabhängig davon, dass es alles erstunken und erlogen ist (wie aus dem Artikel dankenswerterweise auch detailliert zu entnehmen ist) und die Tatsache ignorierend, dass sich die Asylbewerber entlarvend selbst als »Einwanderer« bezeichnen: Himmel, ja! Bitte erzählt das der ganzen Welt. Deutschland ist scheiße, hier werden systematisch Flüchtlinge misshandelt, als Sklaven verkauft, zu Negerküssen verarbeitet, etc. — um dieses barbarische Land im Norden muss man einen riesigen Bogen machen!

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171787427/Protestmarsch-von-Fluechtlingen-aus-Sierra-Leone-in-Bayern-Wie-Deutschland-Einwanderer-behandelt.html

Weiterlesen

Heimwerken 101, heute: Ein neues Europa basteln!

Mit der Entscheidung für die „juristische Atombombe“ gegen die Regierung in Warschau wagt die EU-Kommission einen Befreiungsschlag. Der birgt aber große Risiken für Europa – und könnte zu spät kommen. […] „Ein EU-Austritt Polens ist absolut möglich.“

Nee, das kommt grad recht. Der Versuch, den Polen nicht nur »Flüchtlinge« aufzuzwingen, sondern sich auch noch in ihre Gesetzgebung einzumischen und ihnen das Stimmrecht zu entziehen (ein einmaliger Vorgang in der EU-Geschichte, soweit ich mich erinnere) dürfte die Polen langsam aber sicher auf einen Poxit einstimmen. Tolle Idee, Brüssel. Zuckerbrot und Peitsche. Nur ohne Zuckerbrot.

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article171788618/Riskantes-Spiel-in-Bruessel-Ein-EU-Austritt-Polens-ist-absolut-moeglich.html

Weiterlesen
Menü schließen