TAZ macht Rassismus salonfähig.

Unter der sensiblen Überschrift »Deutsche, schafft Euch ab!« hat es die TAZ in ihrer unendlichen Wurstblattigkeit fertig gebracht, einen Artikel zu veröffentlichen, der von Volksverhetzung kaum zu unterscheiden ist. [1] Zumindest, wenn davon nicht Deutsche, pardon »Kartoffeln«, betroffen wären. Köterrassekartoffeln, das haben wir gelernt, sind per Definition nicht beleidigbar. Weil es noch zu viele davon gibt. Sehr zum Bedauern der Autoren‐Person (Geschlecht nicht eindeutig bestimmbar) mit dem zungenschmeichelnden Namen Hengameh Yaghoobifarah. Ganz ehrlich, beim Verdacht auf Hangemeh bin ich nach einem längeren Tropenaufenthalt immer gleich zum Arzt…

Weiterlesen

Im Verheddernden mit…

Es hat eine Temporäre gedauert, bis ich die Problematische gefunden habe, dabei war sie die ganze Vergehende direkt vor meinen Sehenden: OpenPetition hat Herausfordernde mit der deutschen Kommunizierenden! Die haben vielleicht die Beinhaltenden gar nicht verstanden. Aber was bedeuten diese Zeigenden? Nur zwei Fortpflanzende?! Oh meine geschlechtsneutrale Schöpfende!

Weiterlesen

Wenn friedliches Miteinander gegen die Nutzungsbedingungen verstößt.

Nach den einer Buchmesse von Weltrang absolut unwürdigen Vorkommnissen in Frankfurt wurde auf OpenPetition die »Charta 2017« gestartet, zu deren namhaften Erstunterzeichnern beispielsweise Vera Lengsfeld, Michael Klonovsky, Matthias Matussek, das Stasimuseum Berlin und viele andere Autoren, Publizisten, Buchhändler und Kritiker gehören. Mit folgender Begründung, ich zitiere:

Weiterlesen

Zwei Wahlen, ein Ergebnis (oder so)

Es ist jetzt Sonntag Abend (20:00 Uhr) und wir waten noch knietief im Prognosensumpf, aber erste Trends zeichnen sich bereits relativ sicher ab. Kein schlechter Zeitpunkt für eine erste Bilanz, einen vorsichtigen Blick auf potentielle Koalitionen, für Sekt, Schadenfreude und den ganzen Kram. Das Wichtigste zuerst:

Weiterlesen

Vision Deutschland 2027

Zuweilen treiben mich die eigenen Mitstreiter mehr zur Verzweiflung, als es selbst meine persönlichen düsteren Prognosen vermögen. Das muss man erstmal schaffen! Bei all der (berechtigten) Skepsis und Sorge angesichts der aktuellen Zustände und Entwicklungen kommt aber Eines oft zu kurz: Die Aussicht auf eine konkrete, positive Zukunft.

Weiterlesen

Gefahr für Dänemark: Wir.

Gefahr für Dänemark: Wir.
Dänische Soldaten eingesetzt für Grenzschutz. Foto: Jouwatch.

»Auch die dänische Regierung will die Grenzkontrollen wegen Terrorgefahr verlängern. In einem Brief an die EU heißt es, die hohe Zahl illegaler Einwanderer in Deutschland sei ›eine echte Sicherheitsbedrohung‹.«, berichtet der SPIEGEL. [1] Anscheinend haben die Dänen aus dem Zweiten Weltkrieg die richtigen Schlussfolgerungen gezogen: Ein Deutschland mit einer geisteskranken Person an der Spitze mauert man besser rechtzeitig ein.

Weiterlesen

Groteskes Kuschelurteil für den schwarzen Stecher!

Groteskes Kuschelurteil für den schwarzen Stecher!
Foto: DPA.

Stell Dir vor, Du stichst eine junge Frau heimtückisch und brutal ab, versuchst danach, die Leiche im dafür mitgebrachten Koffer zu verstauen und wirst erwischt. Das ist Mord, oder? Dafür gibt’s »lebenslänglich«, richtig? Das heißt in Deutschland, dass man frühestens nach 15 Jahren mit einer Aussetzung der Reststrafe auf Bewährung rechnen kann. Im Idealfall verhindert das eine Sicherungsverwahrung. Der Allgemeinheit bleibt Deine Anwesenheit also erspart. Sollte man meinen.

Weiterlesen

Die angebliche Islamisierung

»Auf einer Veranstaltung seiner Partei in Wolfenbüttel sagte der CDU‐Politiker am Montagabend: ›Ich bin bereit darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen. […] Wo es viele Moslems gibt, warum kann man da nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag nachdenken.‹ « [1]

Weiterlesen
Menü schließen