«

»

Flächenbrand in Merkelland

Nach den niederträchtigen Antifa‐Angriffen auf die Hamburger »Merkel muss weg«-Initiatorin Uta Ogilvie [1], die sich zum Schutz ihrer Familie aus verständlichen Gründen vorerst zurückhält [2], ist nun genau das Vorhersehbare passiert: Die Menschen solidarisieren sich spontan. Sie denken gar nicht daran, sich von solch verkeimten Spargeltarzans einschüchtern zu lassen. Bereits am Montag geht es unbeirrt weiter in Hamburg! Und nicht nur dort. Auf diesen »heißen Winter« könnte tatsächlich ein »Deutscher Sommer« folgen, wie es unlängst jemand in ironischem Bezug auf den »Arabischen Frühling« formuliert hat.

Während die Qualitätspresse noch eifrig bemüht ist, die Darstellung der tatsächlichen Ereignisse ein wenig »zu optimieren« und den bürgerlichen Protest in Zusammenrottungen von »Neonazis« umzudeuten [3] — was freilich im linksextremen Lager dankbar aufgegriffen wird und wiederum als Legitimation für eigene Gewaltakte herhalten muss — kommt es allerorten unbeirrt zu immer neuen und immer größeren Demonstrationen. Kandel, Cottbus, Hamburg, Dresden, Köln, Berlin… Ich habe so ein Gefühl, dass diese Aufzählung bald sehr lang werden könnte. Aus dem Fünkchen Wut hat sich bereits ein ganz passabler Flächenbrand entwickelt.

Als Anregung zum Mitmachen und Nachmachen soll daher an dieser Stelle eine (überaus unvollständige) Liste demnächst anstehender Kundgebungen folgen. Allem voran natürlich der von Leyla Bilge organisierte Frauenmarsch am Samstag:

Samstag, 17.02.2018: Frauenmarsch zum Kanzleramt
Berlin, U‐Bahnhof Hallesches Tor, 15:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/1957870114532919/

Montag, 19.02.2018: »Merkel muss weg« Hamburg
Hamburg, Gänsemarkt, 19:00 Uhr
(aktuell noch kein Link vorhanden)

Montag, 19.02.2018: PEGIDA Demo und »Spaziergang«
Dresden, Hauptbahnhof, 18:30 Uhr
http://www.pegida.de

Samstag, 24.02.2018: Zukunft Heimat Demo Cottbus
Cottbus, Altmarkt, 14:00 Uhr
https://zukunft-heimat.org/

Samstag, 03.03.2018: Wir fordern Schutz und Sicherheit!
Kandel, 15:00 Uhr (Kandel ist wohl zu klein für genauere Angaben)
http://kandel-ist-ueberall.de/startseite/

Samstag, 03.03.2018: NEIN zur GroKo
Berlin, Washingtonplatz, 15:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/138645020148504/

Sonntag, 04.03.2018: Mütter gegen Gewalt
Bottrop, Cyriakusplatz, 14:00 Uhr
http://kein-freiwild.info/2018/01/18/unterstuetzt-den-buergermarsch-gegen-gewalt-in-bottrop/

In Köln (»Für Meinungsfreiheit, gegen das NetzDG« am 14. April) und Berlin (»Biker für Deutschland« am 20. Mai) sind schon weitere, größere Proteste in Planung. All die vielen kleineren Demonstrationen haben hier keine Erwähnung gefunden, weil das schlichtweg den Rahmen sprengen würde. Den Bedenkenträgern und Zauderern möchte ich jedoch zurufen:

Nehmt euch ein Beispiel! Hamburg hat auch nur mit einer einzigen mutigen Frau und ihrem Schild angefangen. Dieses Land ist bürgerrechtlich so ausgedörrt, dass ein winziger demokratischer Funke genügt, um ganze Städte in Wallung zu bringen.

Und, meine lieben Journalisten von der Lügenpresse: Geht doch mal in einer ruhigen Minute in den Keller und wühlt im Archiv. Den selben Buchstaben gewordenen Stuss, den ihr da verzapft, konnte man ’89 schon in unzähligen Variationen in der damaligen DDR‐Staatspresse lesen. Er mag geeignet sein, ein paar picklige Spinner zu Gewalttaten anzustiften (was euch hoffentlich noch juristisch auf die Füße fällt) — aber das beeindruckt inzwischen niemanden mehr.

An dieser Stelle darf ein Dank an jene Menschen nicht fehlen, die sich in der undankbaren und absurden Situation widerfinden, nicht nur alltäglich die immer groteskeren Folgen der verfehlten Politik des Merkel‐Regimes bekämpfen, sondern obendrein noch jene Bürger, die ihre Stimme dagegen erheben, vor dem staatsalimentierten roten Straßenterror schützen zu müssen. Schenkt den Beamtinnen und Beamten ein Lächeln, eine Blume, ein Dankeschön. Sie sind die dünne blaue Linie, die mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit zwischen den Demonstranten und dem Wahnsinn steht und nicht weichen wird.

Auf die Straßen, Landsleute!
Solange, bis das System Merkel weg ist!

[1] https://juergenfritz.com/2018/02/13/buergerliche-mitte-erheben/
[2] http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-muss-weg-demo-initiatorin-uta-ogilvie-gibt-auf-antifa-haben-leib-und-leben-meiner-familie-riskiert-antifa-jubelt-a2350450.html
[3] https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hamburg-bericht-aus-einer-verwunschenen-welt/