«

»

Maas und Schwesig verprügeln Thomas de Maizière

Als Reaktion auf die Öffentlichkeitsfahndung haben Berliner Linksautonome Fotos von Polizisten veröffentlicht. Gleichzeitig drohten sie den Polizeibeamten im Internet indirekt. Die Polizeigewerkschaften reagierten entsetzt und sprachen von einer Gefahr durch »linksextremistische Terroristen«.

Endlich nennt mal jemand das Kind beim Namen. Blöd nur: Diese Strukturen werden durch irrwitzige Beträge aus dem 100 Millionen Euro schweren Steuerbudget zur »Extremismus‐Bekämpfung« finanziert. Das ist so, als würden Heiko Maas und Manuela Schwesig den Innenminister im Bundestag verprügeln und dafür Prämien und Applaus bekommen. Bildlich gesprochen. Darüber sollten wir uns mal ernsthaft unterhalten.

Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G20-Gewalt-Polizei-startet-Foto-Fahndung,gipfeltreffen740.html