«

»

(K)ein Nager ist illegal: Der »Nutria-Managementplan«

»Die EU hat die Nutrias — ähnlich wie etwa Waschbären — als sogenannte invasive Art im Visier. Deswegen sitzen derzeit laut Bundesamt für Naturschutz (BfN) Experten aus den Bundesländern an Managementplänen zur Eindämmung.« [1]

So viel Elan traut man der EU bei der Eindämmung invasiver Arten gar nicht zu! Ja gut, diese possierlichen Tierchen fressen der schon länger hier lebenden Fauna die Nahrung weg und untergraben wichtige Sicherheitsmaßnahmen… Aber sowas stört die EU normalerweise nicht.

Welch perfides Gedankengut sich hinter so harmlosen Begriffen wie »Eindämmung« und »Management« tatsächlich verbirgt, zeigt ein erschreckender Blick auf die Kriminalstatistik: Allein in den Jahren 2014/2015 kam es zu 19.500 gewaltsamen Übergriffen auf Nutrias. Ungefähr 19.500 davon mit tödlichen Folgen.

Nährboden für diese nagerfeindliche Gewalt bilden unter anderem die Hetzkampagnen der ökopopulistischen Extremistengruppe WWF. »Die Nutrias gehören nicht nach Deutschland«, sagt beispielsweise Roland Gramling, der hier nicht namentlich genannt werden möchte.

Und er wird noch deutlicher: »Man wird sie wohl nie wieder wegbekommen. Hat sich eine eingeschleppte Tierart erst mal etabliert, ist das kaum zu machen«, erklärt er. »Man muss vermeiden, dass man neue Tierarten importiert.«

Wie weit solch nutriafeindliches Gedankengut bereits in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen ist, brachten meine investigativen Nachforschungen ans Licht: Sowohl bei meiner telefonischen Anfrage beim Verfassungsschutz als auch beim Verteidigungsministerium (»Stimmt es, dass im Spind von Franco A. auch Pelze gefunden wurden?«) hat man einfach lachend aufgelegt.

So. Das wollen wir doch mal sehen. Jetzt erst recht! Im Zuge meines Kampfes für MultiFauni und Bio-Diversity werde ich ab sofort an den Wochenenden und Feiertagen persönlich größere Mengen an Sumpfbibern, Krokodilen und Nilpferden mit dem Schlauchboot übers Mittelmeer rudern und entlang der Elbe aussetzen. Integriert DAS, ihr Luschen!

Say it loud, say it clear, Nutrias are welcome here!

[1] http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nutria-pelzige-gefahr-fuer-deiche-a-1149327.html