«

»

Okt 27 2017

Giftiges Geschenk vom Zentralrat.

AfD-Politiker Glaser fiel bei der Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten wegen seiner umstrittenen Islam-Äußerungen durch. Nun sagt der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime: Glaser solle den Posten ruhig bekommen. […] „Dann müssen wir eben damit klarkommen, dass wir einen Islamhasser und Rassisten als Bundestagsvizepräsidenten haben – das ist Deutschland 2017, das ist traurig, aber wahr“, sagt Mazyek.

Tja, in Deutschland 2017 ist so Einiges traurig aber wahr, womit wir jetzt leider klarkommen müssen. Das hat unter anderem (aber nicht nur!) mit dem Islam zu tun. Er ist trotzdem keine Rasse. Wenn das irgendwer wissen sollte, dann sicherlich der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime. A propos Wissenslücken: In einem säkularen, demokratischen Staat sind die Wahlempfehlungen religiöser Führer uninteressant. Fast hätte ich angefügt „aber das lernt er auch noch“, doch das würde voraussetzen, dass der Islam eine Zukunft in Europa hat.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zentralrat-der-muslime-raet-zur-wahl-von-afd-politiker-albrecht-glaser-a-1175004.html