«

»

Sep 27 2017

EU legalisiert illegale Migration

Um illegale Migration einzudämmen, will die EU-Kommission mindestens 50 000 Flüchtlingen in den kommenden beiden Jahren die legale Einreise nach Europa ermöglichen. […] Insgesamt stünden 500 Millionen Euro bereit. […] Damit will die EU-Kommission einen neuen Rahmen für die Aufnahme von Migranten direkt aus Drittländern schaffen. […] Es müssten Alternativen zur gefährlichen irregulären Einreise geschaffen werden, sagte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. «Deshalb sind mehr Möglichkeiten zur legalen Einreise unbedingt notwendig – sowohl zum Schutz von Menschen als auch zu Studien- oder Beschäftigungszwecken.»

Stopp. Noch mal langsam, damit ich das verstehe: Die EU will illegale Migration eindämmen, indem sie einen Teil davon legalisiert? Allen Ernstes? Übrigens, die halbe Milliarde Euro dafür „steht ja nicht bereit“ — das ist unser veruntreutes Steuergeld. Dass es dabei nicht um Asyl oder Flüchtlinge im eigentliche Sinne geht, versucht der Artikel auch kaum zu verschleiern. Warum es allerdings „unbedingt notwendig“ sei, Migranten aus (sicheren) Drittstaaten nach Europa zu transportieren, beispielsweise zu „Studien- oder Beschäftigungszwecken“, verrät er leider nicht. Die 500 Millionen Euro könnte man bei der Bekämpfung der europäischen Jugendarbeitslosigkeit, der Modernisierung unseres Bildungssystems und vor allem der Hilfe vor Ort sinnvoller anlegen.

Quelle: https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article169110891/Bruessel-will-50-000-Fluechtlingen-legale-Einreise-ermoeglichen.html