Medialer Suizid (feat. Schulz)

»Nur Martin Schulz kann die SPD glaubhaft in die große Koalition führen«

Das ist alles. Das ist die Überschrift der WELT. Lasset uns daher eine Schweigeminute einlegen für dieses einstmals stolze Leidmedium, während es dazu ansetzt, mit sechs Patronen in der Trommel Russisch Roulette zu spielen. Nur die Welt kann den Leser glaubhaft mit der Realität versöhnen. Ganz sicher. Auf gutes Gelingen!

Quelle: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170984161/Nur-Martin-Schulz-kann-die-SPD-glaubhaft-in-die-grosse-Koalition-fuehren.html

Weiterlesen Medialer Suizid (feat. Schulz)

Newsficker: Licht aus, Sicherheit an!

Kybas weist überdies darauf hin, dass die Lichtemission pro Kopf der Bevölkerung in den USA um den Faktor drei bis fünf höher ist als die in Deutschland. Für ihn ist das ein Beleg dafür, dass man Sicherheit und Wohlstand auch mit sparsamer Beleuchtung erreichen könne.

Klar kann man das. Mit aktivem Nachtsichtgerät und AR-15 kommt man selbst bei kompletter Dunkelheit relativ sicher von einem Ende der Stadt zum anderen. Das ist genau genommen sogar noch sicherer als am hellichten Tage zu joggen. Als unbeleuchtete Frau. In Deutschland.

Quelle: https://www.welt.de/wissenschaft/article170865295/Die-Erde-wird-immer-heller.html

Weiterlesen Newsficker: Licht aus, Sicherheit an!

Die teuerste dümmste Schlagzeile!

»18 Milliarden Dollar für die Meinungsfreiheit«, titelt die Süddeutsche. Das hätte mir schon verdächtig vorkommen müssen. Weiter heißt es: »Diese Summe spendet der Finanzinvestor George Soros seiner Stiftung ›Offene Gesellschaft‹. Sie ist nun die zweitreichste der USA. Seit 30 Jahren setzt sich die Stiftung für freie Meinungsäußerung, Demokratie und den Schutz von Minderheiten ein. Das Engagement macht Soros zur Hassfigur für Autokraten in Osteuropa und Rechtspopulisten in den USA.«

Schade eigentlich. Für einen kurzen Moment hatte ich gehofft, dass endlich ein stinkreicher Schnösel ein bisschen Kohle locker gemacht hat, um diesen unsäglichen Soros zu stoppen! Wäre natürlich zu einfach gewesen. Ob die Süddeutsche auch von dem Geldsegen profitiert oder ehrenamtlich dumm ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass George Soros einer der widerwärtigsten Feinde von Demokratie und Meinungsfreiheit ist, eine Gefahr für das friedliche Zusammenleben der Völker und — man möge mir diesen Ausdruck verzeihen, aber so heißen solche Leute, wo ich herkomme — ein außerordentlich dämlicher Wichser.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/spende-milliarden-dollar-fuer-die-meinungsfreiheit‑1.3713623

Weiterlesen Die teuerste dümmste Schlagzeile!

Die Wahl fällt dann wohl aus…

Berlin. Die Angst vor der Apokalypse ist wohl so alt wie die Menschheit. Nun prophezeit ein studierter Astronom, dass die Welt am Samstag untergehen wird. Der Grund: Ein Planet soll auf die Erde treffen, Zerstörung und Tod über sie bringen.

Okay, nun ist aber mal gut. Ich hab’s ja verstanden. Ihr wollt unbedingt den Einzug der AfD in den Bundestag verhindern. Aber ein Planet? Und warum hat der Verfassungsschutz den nicht vorher beobachtet? Hatte er keine Papiere? Mal davon abgesehen: ich habe heute meinen Wocheneinkauf erledigt, komme nach Hause und erfahre jetzt, dass morgen die Welt untergeht. Mal ehrlich, das ist doch Scheiße!

Quelle: https://www.derwesten.de/panorama/apokalyptiker-warnt-am-samstag-geht-die-welt-unter-das-steckt-dahinter-id212011305.html

Weiterlesen Die Wahl fällt dann wohl aus…

Weltwunder am Samstag: Meuthen will die Bundesregierung entsorgen.

Natürlich war es nicht die Intention der WELT, mir mit diesem Artikel [1] den Tag zu versüßen — ganz im Gegenteil. Aber er kann immer noch als gutes Beispiel dafür herhalten, was genau nicht mehr mit dem Journalismus stimmt. Früher hätte man so ein Pamphlet als »Meinung« oder »Kommentar« gekennzeichnet und sich zumindest formal davon distanziert. Heute tarnt es sich als neutrale Berichterstattung. Schauen wir uns das, zumindest auszugsweise, mal im Detail an:

Weiterlesen Weltwunder am Samstag: Meuthen will die Bundesregierung entsorgen.