Reporter ohne Grenzen beklagt »Gewalt bei Pegida‐Demos«

Da hat die Tagesschau mal wieder eine Perle hervorgebracht: In Deutschland und Skandinavien ist es um die Pressefreiheit bestens bestellt — ganz im Gegensatz zu den düsteren und undemokratischen Ländern im Osten, wo die Bürger einfach so unkontrolliert drauf los wählen, wie ihnen grad zumute ist. Natürlich hat auch Deutschland seine Probleme, beispielsweise, man ahnt es, mit »Gewalt bei ›Pegida‹-Demonstrationen«. Ja, tatsächlich. Das ist so dämlich, dass es ein Produkt des »Faktenfinders« sein könnte, ist es aber zumindest offiziell nicht.

Weiterlesen

Südafrika: Es ist kein Platz für Weiß im Regenbogen

Die deutsche Wohlfühl‐Presse feiert eine völlig unverhältnismäßige Gefängnisstrafe wegen »Hate Speech« — in einem Land, in dem alle paar Sekunden eine Frau vergewaltigt wird (meist folgenlos für die Täter), in dem regelmäßig Menschen gefoltert und ermordet werden (meist folgenlos für die Täter), in dem die Korruption allgegenwärtig ist und staatlich geförderte rassistische Diskriminierung ein knappes Viertel Jahrhundert nach dem Ende der Rassentrennung wieder zum Alltag gehört (hatte ich es schon erwähnt, meist folgenlos für die Täter?). Kurz: In einem Land, das gerade zielstrebig auf einen Genozid an der weißen Minderheit zusteuert und somit keine echten Probleme hat, die deutsche Journalisten beunruhigen würden. Warum bin ich nicht überrascht.

Weiterlesen

London has fallen — oder: Eine gute und eine schlechte Nachricht

Die Gute zuerst: Grenzsicherung, Terror‐Bekämpfung, Abschiebung und ähnliche Anachronismen ehemaliger Rechtsstaatlichkeit funktionieren in Europa noch (oder wieder) ziemlich gut. Erschreckend gut sogar! Die Schlechte: Leider nur sehr selektiv. Diese Maßnahmen richten sich immer unverhohlener gegen Kritiker, Journalisten und unbescholtene Bürger. So war das eigentlich nicht gedacht.

Weiterlesen

Europa auf dem Weg in die Diktatur #FreePettibone #FreeSellner

Stell Dir vor, Du planst in einem fremden Land eine öffentliche Rede, ausgerechnet zum Thema Meinungsfreiheit, oder Du möchtest ein Interview mit einem Dissidenten führen — und bereits am Flughafen nimmt Dich die Polizei in Empfang und das Elend seinen Lauf. »Gut«, denkst Du vielleicht, »Ich wollte ja ohnehin nicht nach Nordkorea oder in die Türkei fliegen!« Es handelt sich im vorliegenden Fall allerdings um das (noch-)EU-Land Großbritannien. [1]

Weiterlesen

Newsficker Spezial: Gute Nacht, Abendland…

Zehn Presse‐Einzelfälle für ein Halleluja; handverlesen und mühsam von mir persönlich durchlitten an einem Samstagnachmittag im Winter 2017. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt jetzt exakt zwei Möglichkeiten: Entweder verliere ich den Verstand — oder alle anderen. Mögen meine Leser beurteilen. Ich kann das alles von Kabarett jedenfalls nicht mehr unterscheiden, eine Kommentierung erübrigt sich. Lest selbst…

Weiterlesen

Verwirrend: Die FAZ bekämpft »Fake‐News« mit Fake‐News.

»Fake News lösen Vertrauenskrise aus«, titelt die Frankfurter Allgemeine [1] und liefert neben der falschen Diagnose auch gleich mehrere irreführende Ursachen und eine völlig ungeeignete Therapie ab: »Immer mehr Menschen misstrauen den Meldungen in sozialen Netzwerken. Schuld daran sind vor allem die Plattformen selbst. Klassische Medien gewinnen dagegen an Vertrauen, gerade in Deutschland.« Eine gute Gelegenheit für mich, schon mal den Totenschein blanko zu unterschreiben.

Weiterlesen

Navigationsprobleme bei N‐TV

In Ländern wie Dänemark, Skandinavien und Kanada, die der Bundesrepublik kulturell, politisch und gesellschaftlich nahe stehen, ist eine Regierung mit wechselnden Mehrheiten längst parlamentarischer Alltag. […] Ohnehin müsste eine Minderheitsregierung in der Bundesrepublik nicht vier Jahre halten. Nach einer Übergangsphase von zwei Jahren könnte es Neuwahlen geben — mit der Aussicht auf neue Mehrheiten.

Wenn man als Redakteur im Ressort Politik über ausländische Parlamente schwadroniert und nicht mal die europäische Landkarte richtig deuten kann… Großes Kino, Christian Rothenberg von n‐tv, großes Kino! Es ist übrigens vorgesehen, dass jegliche Regierung in der Bundesrepublik vier Jahre hält.

(Das wird sie natürlich nicht, aber sollte sie theoretisch zumindest. Sonst können wir auch gleich Neuwahlen ansetzen und müssen nicht zwei weitere Jahre verplempern!)

Quelle: https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Fuer-eine-grosse-Minderheitsregierung-article20156332.html

Weiterlesen

Seriöse Medien bangen um ihr Monopol auf alternative Fakten.

Viele fragen sich: Wie gefährlich sind Verschwörungstheoretiker? Und was tun gegen immer weiter um sich greifende Verschwörungstheorien in Zeiten, in denen „alternativen Fakten“ in dubiosen Blogs und Foren oft mehr Glauben geschenkt wird als seriösen Medien?

Idee: Wieder seriös werden! Fakten statt Meinungen berichten. Recherchieren statt voneinander abpinseln. Wie wäre das, liebe Medien? Weil, mal ganz ehrlich, was ihr da täglich an geistigem Abfall über die Leute ausschüttet, ist vom üblichen Verschwörungsgeschwurbel technisch oft kaum zu unterscheiden. Lediglich die ideologische Stoßrichtung ist eine andere. Und das ist weitaus gefährlicher, weil euch im Gegensatz zu den »Aluhüten« noch erschreckend viele Menschen ernst nehmen.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/chemtrails-reptiloide-eine-ex-verschwoerungstheoretikerin-berichtet-15267921.html

Weiterlesen
Menü schließen