Die erfundene »Hetzjagd« von Chemnitz

Aktuell wird von den Qualitätsmedien derartig viel Stuss und Hetze in Bezug auf Chemnitz verbreitet, dass es kaum noch Sinn macht, jeden Blödsinn einzeln zu entlarven. Konzentrieren wir uns stattdessen auf den »Gründungsmythos« dieser vermutlich größten Fake News‐Kampagne 2018: Die erfundene »Hetzjagd« von Chemnitz.

Weiterlesen

10.000 protestieren in Chemnitz!

10.000 protestieren in Chemnitz!
Foto: Screenshot eines Livestreams auf YouTube

Gestern scherzte ich noch im privaten Kreis: »Morgen berichten sie vermutlich von ›1.000 oder 2.000 gewalttätigen Demonstranten‹ in Chemnitz.« Und prompt liefert die Aktuelle Kamera, pardon, Tagesschau wie bestellt.

Weiterlesen

Wer ist in mein Messerchen gelaufen?

»Der Täter habe wohl große psychische Probleme gehabt.« Echt? Meist ist das Blut am Messer noch nicht getrocknet, da sehen geübte Leser schon Täter, Motiv und Tathergang auf dem Silbertablett vor ihrem geistigen Auge vorüber ziehen (und rollen mit selbigem. Also mit dem Auge, nicht mit dem Tablett!). Klarer Fall: Die Deutschen sind zu einem Volk der Hobby‐Forensiker geworden! Warum nur?

Weiterlesen

Schöner Sterben in Deutschland

Jeden Tag wird unser Land bunter und schließt zu erfolgreichen Regenbogennationen wie Südafrika oder Brasilien auf. Zumindest, was die Zahl der unnatürlichen Todesfälle angeht. Sie übertrifft längst jene von Ländern, aus denen Menschen »vor Gewalt zu uns fliehen« (z.B. Marokko). Aber es gibt sie noch, die hausgemachten germanischen Todesfälle! Eine kleine Auswahl. Eines Tages.

Weiterlesen

Kandels überraschendes Problem: Nazis. Überall Nazis!

Wenn jemand dafür bekannt ist, die berechtigten Sorgen der Kandeler und Kandlererinnen ernst zu nehmen, dann wohl ihr geliebter Bürgermeister Volker Poß: »Angst und tiefe Verunsicherung« spürt er zielsicher bei seinen Bürgern. Nein, nicht etwa vor »minderjährigen« Messerstechern, natürlich nicht — sondern vor denjenigen Menschen, die deshalb protestieren!

Weiterlesen

Kopieren gegen das Vergessen

»Das ist eine mobile Gedenktafel. Sie soll verhindern, dass die Opfer und die Verantwortlichen der offenen Grenze in Vergessenheit geraten. Jeder der sie findet ist aufgerufen, sie 10 mal zu kopieren und zu verbreiten um den ZWEITEN Tod der Opfer zu verhindern.« (Martin Sellner)

Weiterlesen

Zynisch: Der Mörder, der eben zufällig zu uns kam

Wer kennt sie nicht, diese Berichte, deren Lektüre einem das Messer in der Tasche aufgehen lassen (darf man das noch so formulieren?). Hier ist wieder mal so einer — Produkt einer »Journalistin«, die seit 2015 den Schuss nicht gehört hat (auch das ist nur so eine Redensart). Wie weit sie damit von der Realität entfernt ist, kann sich jeder bei Bedarf selbst ausrechnen.

Weiterlesen

»Schatz, das ist nichts Persönliches… Oh, warte, doch!« #120db

Ein Mann aus Syrien tötete in den späten Abendstunden seine Ehefrau. Laut dem Online‐Bericht der »Leipziger Volkszeitung« erstach der 33‐Jährige seine Frau vor den Augen der gemeinsamen Kinder mit einem Messer. […] Der Mord sei innerhalb eines Gebäudes geschehen und habe sich familienintern abgespielt, lautet der nicht ganz verständliche Grund für die tagelange Geheimhaltung durch die Behörden.

Und was lernen wir daraus? Ich habe keine Ahnung… Stecht eure Frauen nur innerhalb von Gebäuden ab, wenn ihr nicht in die Schlagzeilen wollt? Oder so?

Quelle: http://www.krone.at/1636539

Weiterlesen

Kandel‐Messerstecher: Sein Asylantrag wurde vor Monaten abgelehnt!

Der aus »Afghanistan« stammende »Verdächtige«, der vergangene Woche seine 15 Jahre alte Ex‐Freundin erstochen »haben soll«, ist nach »offiziellen Angaben« selbst »15 Jahre« alt. Der Vater des Mädchens bezweifelt das aber. […] Der »Flüchtling«, dessen Asylantrag nach Angaben der Ermittler im Februar 2017 abgelehnt worden war, schweigt bisher.

Dazu passend das selbe dümmliche »MIA warum?«-Foto, das jeden dieser Artikel verunstaltet. WARUM? Weil ihr scheiß Teddywerfer und Bahnhofsklatscher nicht alle Latten am Zaun habt, darum! Wirklich schwer zu verstehen ist es nicht: Er hätte gar nicht hier sein dürfen, sie hätte nicht sterben müssen. So einfach. Stattdessen hat das Goldstück vom Hindukusch, oder wo auch immer, noch Applaus vom Vater der Ermordeten bekommen, nachdem es seine minderjährige Tochter bürsten durfte. Widerlich. Es kotzt mich so an.

Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/unklarheit-ueber-alter-mutmasslicher-messerstecher-von-kandel-sein-asylantrag-wurde-vor-monaten-abgelehnt_id_8207975.html

Weiterlesen

Jetzt erst recht: Das Video, für das Martin Sellner gesperrt wurde!

»Es reicht mir. So kann und wird es nicht weitergehen. Wir werden eine adäquate Antwort auf diesen Krieg gegen unsere Frauen finden und keinen der eigentlich Verantwortlichen mehr verschweigen. […] Obwohl ich in diesem Video klarmache, dass ich auf keinen Fall jeden Einzelnen einer gesamte Bevölkerungsgruppe beschuldige, und Belege dafür bringe, warum sich brutalste Gewalttaten bei bestimmten Gruppen häufen, wird es wahrscheinlich gelöscht werden.« — Martin Sellner

Weiterlesen
  • 1
  • 2
Menü schließen