«

»

Ausgeklatscht am Bahnhof

Mehr als 5000 Menschen haben in Cottbus gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch Gewaltverbrechen und die Flüchtlingspolitik Merkels demonstriert. Nur eine kleine Gruppe, vor allem bestehend aus Linksradikalen, fand sich zur Gegendemo ein. […] Nach meiner Zählung sind es nur mehr knapp 100 Menschen.

Das kommt mir doch etwas realitätsnäher vor als die Phantasiezahlen, die von der Märchen-Presse verbreitet werden. Diese wünscht sich 500–600 »Gegendemonstranten« herbei. Selbst in diesem optimistischen Fall hätte die eigentliche Kundgebung das Zehnfache an Teilnehmern mobilisiert. Lohnt sich, mal drüber nachzudenken. Der Wind dreht sich.

Quelle: https://philosophia-perennis.com/2018/02/03/cottbus-demo/